TZ103 – Ei‘ Hoos‘

Da simmer wieder!

Wir sprechen die für uns wichtigsten Kuriositäten der letzten Wochen durch. Reden über Filme die wir gesehen haben und nerden mal wieder viel zu viel über Technik ab 🙂

Themen

Kommentar

Konsumkritik

DIY / Nützliche Tools

Ein Gedanke zu „TZ103 – Ei‘ Hoos‘

  1. Moin Jungs 🙂

    zur Sendung hätte ich frecherweise zwei Dinge abzulassen:

    2048 gibts, falls Jan-David das noch nicht gesehen haben sollte, als Original im Store zum runterladen. https://itunes.apple.com/us/app/2048/id840919914?mt=8 Das Design entspricht in Etwa dem aus Github, nur hab ich das Gefühl, da hat irgendwer am Zufallsalgorithmus herumgemurkst; gerade gegen Ende wenn es „eng“ wird, erscheinen neue Steine fast grundsätzlich in der Reihenfolge 2-4-2-4-2, was das mergen unmöglich macht und man zwangsläufig ins „Game Over“ läuft. Hab das Gefühl die Github-Version war insgesamt einfacher und hatte auch diesen „Bug“ nicht.

    Zu Gravity: Ich stimme Jan-David vollkommen zu, dass es ein sehr genialer Film ist, der zurecht seine Oscars abgeräumt hat, jedoch aus anderen Gründen: Die Story ist meines Erachtens doch seehr mau… klar ist eine gewisse Spannung über den gesamten Film vorhanden und es gibt für den Zuschauer genügend „Spannungsspitzen“, jedoch lässt der Effekt mit der Zeit rapide nach, gerade auch deswegen, weil bei allen Situationen es immer bis kurz vor Schluss braucht, bis die BullockSandra sich aus der jeweiligen Situation befreien kann…. das ist immer knapp! Sei es, dass ihr die Luft ausgeht, oder sie droht zu ertrinken oder die Trümmer mal wieder kurz davor sind einzutreffen etc. Hier wurden einige Spannungsbögen künstlich „am Leben“ erhalten – das ist zwas schön und gut, aber dennoch nach einer Zeit laaangweilig und vorraussehbar 🙂 Für mich lebt der Film fast allein durch die fantastischen Bilder – die Story ist hierbei nur Beiwerk und MIttel zum Zweck. Ich hab den Film im Kino in 3D gesehen und meiner Meinung nach hat er in 2D bei Weitem nicht den „impact“. Die Effekte waren schon sehr genial gemacht und gerade die heranfliegenden Trümmer und unkontrollierte Wirbeln um die Raumstation haben mich hin und wieder richtig in den Sitz gedrückt 🙂 Aber das ist natürlich Geschmacksache. Nun.. die Sache mit der Realität hat hier mal jemand sehr schön heruntergeschrieben: http://www.der-orion.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1012:gravity-parforceritt-im-kino&catid=31:filme&Itemid=54 Wunderbarer Artikel! Musste sehr lachen aufgrund seiner Schreibe!

    Gruß vom „Nachtflieger“ aus Trier und danke für 100 Sendungen! Macht weiter so, ich bleib euch treu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*